News RSS

Figur -

Antoine Blanchard Paris Rue Tronchet Blanchard erhielt seine erste künstlerische Ausbildung bei den Beaux-Arts in Rennes, Bretagne. Anschließend zog er 1932 nach Paris, wo er sich der Ecole des Beaux-Arts anschloss. Er gewann den Prix de Rome.   Wie Édouard Cortès (1882–1969) und Eugène Galien-Laloue (1854–1941) malte Antoine Blanchard im Wesentlichen Paris und die Pariser in vergangenen Tagen, oft aus Vintage-Postkarten. Der Künstler begann Ende der 1950er Jahre mit dem Malen seiner Pariser Straßenszenen und malte wie Cortès oft das gleiche Wahrzeichen von Paris, bei unterschiedlichen Wetterbedingungen oder zu verschiedenen Jahreszeiten. Die am häufigsten wiederkehrenden Themen waren Ansichten der Hauptstadt...

Weiterlesen

Oslow, Signiert -

Edward Onslow Ford wurde am 27. Juli 1852 in Islington im Norden Londons als Sohn des Londoner Geschäftsmanns Edward Ford und Martha Lydia Gardner geboren. Seine Familie zog nach Blackheath, als er noch ein Kind war. Nachdem er einige Zeit an der Blackheath Proprietary School verbracht hatte , entschied seine Mutter, dass er der starken Neigung zur Kunst folgen sollte, die er bereits gezeigt hatte. Sie brachte ihn nach Antwerpen, wo sie ihn an die Royal Academy of Fine Arts schickte , um Malerei zu studieren. Von Antwerpen zogen sie nach München, wo Ford bei Michael Wagmüller studierte . Wagmüller...

Weiterlesen

Heriz, Perserteppich -

Dieser Heriz-Teppich stellt ein wunderschönes Beispiel persischen Teppichhandwerks dar. Seine rustikale Ausführung zeugt von Haltbarkeit. Er wurde in der Stadt Heriz, die in der Nähe von Täbris im nordwestlichen Iran liegt, handgeknüpft. Wer einen Perserteppich sucht, der lange Freude bereitet und höchst modern ist, wird diesen Heriz lieben. Die Ornamente von Heriz Teppichen sind heute extrem beliebt und werden als sehr modern gesehen. Einen solchen Teppich gibt man nie wieder ab.   Heriz Teppiche sind meist etwas größer und robust, bzw. von dauerhafter Verschleißfestigkeit. Der Grund dafür ist das grobe, qualitativ sehr hochwertige Wollgarn, welches in einfacher Knüpfung auf Baumwollkette...

Weiterlesen

Artdeco, Jugendstil, Sarough -

Die Sarough-Teppiche zählen zu der Königsklasse der alten Teppiche. Die Liebe zu diesen kraftvollen Teppichen zieht immer mehr Bewunderer in Ihren Bann. Die Muster sind filigran und poetisch, aber trotzdem aussagekräftig. Sie lassen den Betrachter nicht mehr los.   Der Ruhm dieses Namens beruht auf der Schönheit, der Knotendichte und den klaren Zeichnungen, der im Dorf Sarough in Heimarbeit geknüpften Brücken. Das Dorf war jedoch nicht imstande, den Bedarf an größeren Teppichen zu befriedigen, daher haben die gut ausgerüsteten Werkstätten Sultanabads die Aufträge amerikanischer und europäischer Importfirmen übernommen. Die Sultanabader Sarough- Teppiche, die in Lohnarbeit hergestellt werden, können zwar wegen...

Weiterlesen

Bronze, Österreich, Skulpturen -

Der Sohn eines Arztes lernte zunächst bei seinem Cousin, dem Bildhauer Gottlieb Klotz in Imst, anschließend bei Josef Beyrer in München. Ab 1874/75 besuchte er die Wiener Akademie der bildenden Künste, wo er bei Carl Kundmann und Alois Düll studierte und in die nur wenigen Studenten vorbehaltene Spezialschule aufstieg. Schon während des Studiums arbeitete er im Atelier Kundmanns mit und nahm auch eigene Auftragsarbeiten an. Nach mehrjährigen Studienaufenthalten in Rom und Florenz ließ er sich 1893 als Bildhauer in Wien nieder, wo er 1898 Mitglied des Künstlerhauses wurde.

Weiterlesen